Zum Hauptinhalt springen

Neuer Coop im Bahnhof Bern eröffnet

Coop, Reinhard AG und Kiosk feierten am 3. September Neueröffnung im Bahnhof Bern. Mit dem Take-Away «LeCrobag» gibt es seit Montag nun auch ein neues Geschäft in der Personenunterführung.

Der neue Coop im Bahnhof Bern ist fast dreimal grösser als am alten Standort.
Der neue Coop im Bahnhof Bern ist fast dreimal grösser als am alten Standort.
Martina Summermatter
Der Eingangsbereich lockt mit kalten Getränken und Sandwiches.
Der Eingangsbereich lockt mit kalten Getränken und Sandwiches.
Martina Summermatter
Die Confiserie Sprüngli öffnete ihre Pforten bereits im August.
Die Confiserie Sprüngli öffnete ihre Pforten bereits im August.
Martina Summermatter
1 / 12

Das Gesicht des neuen Berner Bahnhofs ändert sich stetig. Nachdem im Mai bereits das neue Bahnreisezentrum mit Selbstbedienungszone und im August die Confiserie Sprüngli eingeweiht wurden, ist seit heute Montag auch Coop mit einer neuen Filiale vertreten. Das Geschäft gegenüber der Essenszone im Bahngeschoss präsentiert sich mit erweitertem Sortiment an zentraler Lage. Das Angebot umfasst neu auch Non-Food-Produkte. In die alte Coop-Filiale beim Eingang Neuengasse wird ein Interdiscount einziehen.

Ebenfalls am Montag, aber bereits um 5.45 Uhr, eröffnete die Bäckerei Reinhard ihr neues Ladenlokal quer gegenüber dem heutigen Standort, welcher wegen der Verbreiterung des Treppenabgangs zum RBS Bahnhof aufgehoben wird. Neben dem grösseren Kundenraum werden an einer Verkaufstheke neu warme Snacks angeboten.

Neu eröffnet wurde zudem der Kiosk, der während der Bauarbeiten in einem Provisorium untergebracht war. Im Bereich der vorderen Personenunterführung wartet der Take-Away «LeCrobag» auf hungrige Kunden.

Grössere Wartezone

Wie die SBB in einer Mitteilung schreibt, wurde im RBS-Bahnhof gleichzeitig die erste Etappe der Sofortmassnahmen zur Vergrösserung der Wartezone fertiggestellt. Mode Choice, der Kiosk und das Caffè Spettacolo kehrten heute Montang an ihre alten Standorte zurück.

Die Bauarbeiten gehen indes weiter. Die Arbeiten zur Verbreiterung der Treppe zum RBS Bahnhof dauern voraussichtlich bis Anfang Dezember. Bedingt dadurch wird der Treppenzugang zum RBS Bahnhof 1,30 Meter schmäler. Die SBB zählt in dieser Zeit auf das Verständnis der Reisenden, da diese Massnahme unabdingbar ist, um den gestiegenen Passagierzahlen gerecht zu werden und die Zirkulationsfläche zu erhöhen.

pd/mas

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch