Zum Hauptinhalt springen

Nachwuchs im Tierpark: Ein Mini-Reh fürs Dählhölzli

Im Dählhölzli gabs Nachwuchs bei den Kleinkantschils – den kleinesten Paarhufern der Welt.

Die Frischlinge kamen am 5. Juli zur Welt.
Die Frischlinge kamen am 5. Juli zur Welt.
zvg
Ein junges Wildschwein wiegt bei der Geburt etwa ein Kilogramm. Ausgewachsene können bis zu 300 Kilogramm wiegen.
Ein junges Wildschwein wiegt bei der Geburt etwa ein Kilogramm. Ausgewachsene können bis zu 300 Kilogramm wiegen.
zvg
Der Name Kaiserschnurrbarttamarinen soll an Kaiser Willhelm den Zweiten erinnern. Der namensgebende imposante Bart ziert nicht nur die erwachsenen Männchen sondern auch die Weibchen. (28.03.2017)
Der Name Kaiserschnurrbarttamarinen soll an Kaiser Willhelm den Zweiten erinnern. Der namensgebende imposante Bart ziert nicht nur die erwachsenen Männchen sondern auch die Weibchen. (28.03.2017)
zvg
1 / 28

Der Tierpark Dählhölzli hat eine neue, winzig kleine Attraktion. Am 26. März 2018 wurde im Vivarium des Dählhölzli-Zoos ein Kleinkantschil geboren. Es sieht aus wie ein Reh – in Miniatur.

Kleinkantschils sind die kleinsten Paarhufer der Welt. Sie werden ungefähr so gross wie eine Hauskatze und gebären stets nur ein einzelnes Jungtier. Dieses ist bei der Geburt annähernd halb so gross wie die Mutter.

Einmal geschlechtsreif, sind Kantschilweibchen in der Gegenwart eines Männchens praktisch dauernd trächtig: Am Tag der Geburt wird es vom Männchen nämlich erneut gedeckt, nach 140 Tagen kommt das nächste Jungtier, dieses wird während rund 90 Tagen gesäugt.

Der Tierpark Bern beteiligt sich am Europäischen Zuchtprogramm. Die Jungtiere werden später an Zoos in Europa abgegeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch