Zum Hauptinhalt springen

Mietpreise in der Stadt Bern steigen weiter

In der Stadt Bern haben sich die Mietpreise zwischen November 2012 und November 2013 um 0,6 Prozentpunkte erhöht. Dieser Anstieg liegt zwar unter dem Landesdurchschnitt, aber klar über jenem der Konsumgüter.

Die Entwicklung der Mietpreise in der Stadt Bern: Unter dem Landesdurchschnitt, aber deutlich über den Konsumgütern.
Die Entwicklung der Mietpreise in der Stadt Bern: Unter dem Landesdurchschnitt, aber deutlich über den Konsumgütern.
zvg/Statistik Stadt Bern
Entwicklung des Berner Index der Wohnungsmietpreise (BasisNovember 2003=100) nach Wohnungsgrösse.
Entwicklung des Berner Index der Wohnungsmietpreise (BasisNovember 2003=100) nach Wohnungsgrösse.
zvg/Statistik Stadt Bern
Durchschnittliche Monatsmietpreise in der Stadt Bern nachStadtteilen und Wohnungsgrösse November 2013.
Durchschnittliche Monatsmietpreise in der Stadt Bern nachStadtteilen und Wohnungsgrösse November 2013.
zvg/Statistik Stadt Bern
1 / 3

Seit November 2003 sind die Mietzinse in der Stadt Bern um 13,9 Prozent gestiegen. Gegenüber dem Vorjahreswert beträgt der Anstieg 0,6 Prozent. Dies zeigt die Mietpreiserhebung von Statistik Stadt Bern.

Im November 2013 belief sich in der Stadt Bern der durchschnittliche Nettomietzins einer Einzimmerwohnung auf monatlich 663 Franken, bei Zweizimmerwohnungen auf 949 Franken, bei Dreizimmerwohnungen auf 1151 Franken, bei Vierzimmerwohnungen auf 1472 Franken und bei Fünfzimmerwohnungen auf 1874 Franken. Diese erfassten Nettomonatsmieten beziehen sich auf vermietete Wohnungen aus teils schon jahrelang bestehenden Mietverhältnissen, wie es in einem Communiqué der Stadt Bern heisst.

Besonders die Zweizimmerwohnungen wurden in der Stadt Bern teurer: Die Preise für die Miete dieser Wohnungen erhöhte sich seit November 2003 um 14,7 Prozent. Der Anstieg von November 2012 bis November des letzten Jahres beträgt 0,9 Prozentpunkte.

Vergleichbar mit Basel

Laut Statistik Stadt Bern ist die Mietpreisentwicklung der Stadt Bern der letzten zehn Jahre mit jener des Kantons Basel-Stadt vergleichbar. Der Zürcher Index der Mietpreise hingegen stieg bis 2008 stärker an, verzeichnete aber seither geringere Teuerungsraten und zwischenzeitlich gar einen Rückgang.

Einerseits liegt der Mietpreisanstieg in der Stadt Bern seit 2003 unter dem Schweizer Mittel, auf der anderer Seite ist die Entwicklung der Mietpreise aber deutlich über dem Preisansteig der meisten Konsumgüter.

Plus 700 Prozent in 74 Jahren

Betrachtet man die längerfristige Entwicklung, zeigt sich, dass die Mietpreise in den letzten 36 Jahren um über 130 Prozent gestiegen sind (seit 1977 +131,7 Prozent). Elf Jahre weiter zurück, seit 1966, ist es gar ein Anstieg von 348 Prozent. Im Bezug auf 1939 sind die Preise heute fast achtmal höher (+693 Prozent).

SDA/ad

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch