Meerhaus wird für 2,6 Millionen Franken saniert

Bern

Die Sanierungsarbeiten am Stadtberner Verwaltungsgebäude an der Effingerstrasse 21 haben begonnen. Unter anderem müssen Fenster, Treppenhaus und Liftanlage erneuert werden.

Das Meerhaus (hellblau, hinten rechts) wird voraussichtlich bis Dezember 2019 saniert.

Das Meerhaus (hellblau, hinten rechts) wird voraussichtlich bis Dezember 2019 saniert.

(Bild: Google Street View/Remo Pinana)

Im Meerhaus hat am Montag die Sanierung begonnen: Bis Dezember soll das Stadtberner Verwaltungsgebäude an der Effingerstrasse auf Vordermann gebracht werden. 2,64 Millionen Franken stehen dafür zur Verfügung – der Stadtrat bewilligte im vergangenen September einen entsprechenden Baukredit. Das als schützenswert eingestufte Verwaltungsgebäude ist in die Jahre gekommen und muss instandgesetzt werden.

Unter anderem werden die Fenster, das Treppenhaus und die Liftanlage erneuert. Die Fassade wird saniert und weiss gestrichen. Zudem werden im Untergeschoss die drei bestehenden Sitzungszimmer umgebaut, damit sie den heutigen Anforderungen entsprechen.

Der ehemalige Gymnastikraum im Untergeschoss des Gebäudes wird aufgelöst. Dadurch entsteht mehr Raum für Veloparkplätze sowie für Entsorgung und Warenumschlag. Das Meerhaus wurde 1929 vom Berner Architekten Hans Weiss erbaut. Zunächst diente es als Verkaufszentrum für das Möbelhaus Meer; daher der Name.

mb/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt