Zum Hauptinhalt springen

Loubegaffer: Hoarau in Blau

Gibt es schon jetzt einen Wechsel bei YB? Dem gehen unsere Laubengaffer nach. Ausserdem verschenkt die BLS Lebkuchen und ein stundenlanges Apéro fordert seinen Tribut.

Guillaume Hoarau trägt für einmal Blau.
Guillaume Hoarau trägt für einmal Blau.
PD
BLS-Lokführer Marc durfte am Sonntagmorgen zum ersten Mal den Interregio 65 von Biel nach Bern fahren.
BLS-Lokführer Marc durfte am Sonntagmorgen zum ersten Mal den Interregio 65 von Biel nach Bern fahren.
PD
1 / 2

Mit der besinnlichen Zeit kehrt auch auf den Fussballplätzen Ruhe ein. Die Vorrunde ist vorbei, die Super League macht Pause. Ob es beim Schweizer Meister YB zum einen oder anderen Wechsel kommt? Noch bevor der winterliche Transfermarkt überhaupt angelaufen ist, stiessen die Loubegaffer inmitten der kalten Tage auf ein heisses Gerücht: Ausgerechnet von Publikumsliebling Guillaume Hoarau ist ein Foto aufgetaucht, das ihn in einem fremden Vereinstrikot zeigte. Bandelt Air France etwa mit einem neuen Club an? Keine Angst: Beim blauen Leibchen, das sich der Goalgetter überstreifte, handelt es sich um den Dress des Zweitligisten FC Muri-Gümligen. Der Verein hat eine Donatorenvereinigung namens 99er-Club. Eher als Gag fragte dieser den YB-Star mit der Rückennummer 99 an, ob er das 99. Mitglied der Vereinigung werden wolle. Der Franzose sagte prompt zu – und liess es sich nicht nehmen, beim Weihnachtsfest des Clubs persönlich zu erscheinen. Wie es der Name sagt, beschränkt sich der 99er-Club auf 99 Mitglieder. Der Vereinigung beitreten kann man also erst wieder, wenn jemand ausscheidet. Seit dem prominenten Neuzugang soll die Warteliste kontinuierlich anwachsen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.