Zum Hauptinhalt springen

Kurt Rüegsegger hat erneut gute Chancen

Drei SVP-Stadträte stehen am Donnerstag zur Wahl als Vizepräsident des Stadtberner Parlaments.

Stefan Schnyder
Kandidaten der SVP: Kurt Rüegsegger (links), Ueli Jaisli (Mitte) und Henri-Charles Beuchat.
Kandidaten der SVP: Kurt Rüegsegger (links), Ueli Jaisli (Mitte) und Henri-Charles Beuchat.
zvg

Die erste Sitzung des Berner Stadtrates in diesem Jahr verspricht eine gewisse Spannung. Klar ist, das die bisherige erste Vizepräsidentin Barbara Nyffeler (SP) zur neuen Präsidentin des Rats gewählt wird und auf Philip Kohli (BDP) folgen wird.

Mit Spannung erwartet wird die Wahl des ersten Vizepräsidenten. Es entspricht den Gepflogenheiten des Rates, dass der zweite Vizepräsident zum ersten Vize gewählt wird. SVP-Vertreter Kurt Rüegsegger ist deshalb an der Reihe. Doch er wurde vor einem Jahr als Sprengkandidat der links-grünen Ratsmehrheit gewählt. Der offizielle SVP-Kandidat Erich Hess unterlag klar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen