Zum Hauptinhalt springen

Kirchgemeinde freut sich über die Diskussion

Am Montag ist die Initiative «Sperlisacher bleibt» eingereicht worden. Die Kirchgemeinde Worb ist froh, dass damit die Diskussion um die Zukunft des Kirchgemeindehauses lanciert wird.

Marsch auf Worb: Zu Fuss starteten das Komitee und weitere Befürworter der Initiative gestern vor  dem Kirchgemeindehaus Sperlisacher, um per Leiterwagen die Unterschriften einzureichen.
Marsch auf Worb: Zu Fuss starteten das Komitee und weitere Befürworter der Initiative gestern vor dem Kirchgemeindehaus Sperlisacher, um per Leiterwagen die Unterschriften einzureichen.
Urs Baumann

Zum Kirchgemeindehaus Sperlisacher in Rüfenacht wird es in der Gemeinde Worb eine Urnenabstimmung geben. Das ist seit Montagnachmittag klar. Um 16 Uhr marschierten rund 20 Personen im Sperlisacher los, unter ihnen das Komitee der Initiative «Sperlisacher bleibt». Später überreichten sie die rund 1200 Unterschriften auf der Gemeindeverwaltung in Worb. Die Gemeindeinitiative hat zum Ziel, das Rüfenachter Kirchgemeindehaus zu erhalten. Sie will die Einwohnergemeinde zu jährlichen Beiträgen von 100'000 Franken verpflichten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.