Zum Hauptinhalt springen

Keine Passerelle ins Stedtli

Eine direktere Fussgängerverbindung vom neuen Coop-Center ins Stedtli ist vorerst kein Thema mehr. Die geplante Passerelle kann nicht realisiert werden – wegen des Kantons und des Investitionsstopps der Gemeinde.

Viele Stufen ins Stedtli: Die Kronentreppe bleibt vorderhand die einzige direkte Verbindung vom neuen Coop-Standort auf den Stadtplatz.
Viele Stufen ins Stedtli: Die Kronentreppe bleibt vorderhand die einzige direkte Verbindung vom neuen Coop-Standort auf den Stadtplatz.
Urs Baumann

Wo bis im Sommer noch die Alte Ziegelei stand, klafft jetzt eine riesige Baugrube. Bis in rund zwei Jahren entsteht dort das Aarberg-Center mit Coop, weiteren Läden und Wohnungen. Nächste Woche wird der Grundstein der neuen Überbauung gelegt.

Die Ladenbesitzer im Stedtli schauen dem neuen Einkaufsschwerpunkt mit gemischten Gefühlen entgegen. Sie hoffen zwar auf zusätzliche Kunden in Aarberg, befürchten aber, dass diese im neuen Center einkaufen werden und die Läden am Stadtplatz links liegen lassen. Schon in einer frühen Planungsphase des Centers wurde deshalb über eine Fussgängerverbindung zwischen dem neuen Coop und dem Stedtli nachgedacht. Die Ziegeleiinvestorin sicherte dafür eine halbe Million Franken zu. Es kristallisierte sich eine Passerelle mit Lift heraus, die zwischen der heutigen Kronentreppe beim Amtshaus und dem Parkplatz hinter der Bahnhofstrasse zu liegen käme. So wäre das Stedtli besser mit dem neuen Aarberg-Center verbunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.