Zum Hauptinhalt springen

Keine Autos – wenig Menschen

Am autofreien Sonntag in der Stadt Bern suchte man nicht nur die Autos vergebens auf der Effingerstrasse – auch das Publikum blieb dem Anlass grösstenteils fern.

Die Stadt Bern hat am Sonntag den Bereich Laupenstrasse, Effingerstrasse und Schwarztorstrasse für den motorisierten Verkehr gesperrt.
Die Stadt Bern hat am Sonntag den Bereich Laupenstrasse, Effingerstrasse und Schwarztorstrasse für den motorisierten Verkehr gesperrt.
Jürg Spori
Polizisten stellen am Sonntagmorgen Sperrgitter auf die Laupenstrasse.
Polizisten stellen am Sonntagmorgen Sperrgitter auf die Laupenstrasse.
Jürg Spori
Absperrung Ziegler-/Schwarztorstrasse: Laut der Polizei haben sich etliche genervte Autofahrende weg den Umleitungen beschwert.
Absperrung Ziegler-/Schwarztorstrasse: Laut der Polizei haben sich etliche genervte Autofahrende weg den Umleitungen beschwert.
Jürg Spori
1 / 26

Die Kreuzung Effingerstrasse/Belpstrasse gehört zu den schmuckloseren Ecken der Stadt Bern. Man verweilt hier nicht, man fährt durch. Es ist ein Knotenpunkt des städtischen Verkehrs mit Tram- und Bushaltestellen, vielen Ampeln und engen Velostreifen. Die Stadt hatte die Kreuzung zum Zentrum des autofreien Sonntags erklärt. Eben gerade weil hier für gewöhnlich viel Verkehr rollt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.