Zum Hauptinhalt springen

Juso haben Kampf gegen strengere Regeln verloren

Die Stimmenden sagten auch an der Urne Ja zum Ortspolizeireglement. Das Aufenthaltsverbot bei den Schulen wird so Realität. Und Videoüberwachung bleibt möglich.

Demonstration der Juso.
Demonstration der Juso.
Max Füri

Bei den Schulhäusern und beim Reberhaus Uettligen gilt künftig von 23 bis 6 Uhr ein Aufenthaltsverbot. Für öffentliche Orte können die Behörden zudem die Videoüberwachung anordnen. Das hat die Gemeindeversammlung Wohlen letzten Herbst im Ortspolizeireglement festgelegt. Am Wochenende haben die Stimmenden diesen Entscheid an der Urne bestätigt. Mit 2962 Ja gegen 1145 Nein fiel das Resultat klar aus. Kein Thema mehr waren bei dieser Abstimmung das umstrittene Ausgehverbot für unter 12-Jährige und die Bewilligungspflicht für Demos. Beide Zähne waren dem Reglement bereits im Herbst gezogen worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.