Zum Hauptinhalt springen

Integration einmal anders

Flücht­linge, die in der Schweiz bleiben dürfen und arbeiten möchten, finden nur schwer eine Stelle. Für sie bietet die Stiftung Diaconis ein neues Integrationsprogramm an.

Kursraum in Ostermundigen: Cornelia Dürig unterrichtet Leute aus vier Nationen. Rechts am Tisch sitzt Inés Roethlisberger.
Kursraum in Ostermundigen: Cornelia Dürig unterrichtet Leute aus vier Nationen. Rechts am Tisch sitzt Inés Roethlisberger.
Andreas Blatter

Am grossen Tisch im Kursraum sitzt ein halbes Dutzend Leute. Sie kommen aus vier verschiedenen Nationen: Eritrea, Somalia, Sri Lanka und Nepal. Vor ihnen liegen Stifte, farbige Zettel und ein blaues Buch. «Schritte plus», ein Deutsch-Lehrmittel für Fremdsprachige.

«Schlagen Sie bitte Seite 53 auf», sagt Kursleiterin Cornelia Dürig. Die meisten verstehen die Anweisung auf Anhieb, die andern erhalten Unterstützung vom Tischnachbarn. Bald sind alle so weit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.