Zum Hauptinhalt springen

Jetzt brauchts kein Fernrohr mehr

Diese Reaktion kam schnell: Die SBB haben die Schriftgrösse auf den neuen Anzeigetafeln im Bahnhof Bern angepasst. Zuvor war Kritik an den kaum lesbaren Gleisangaben aufgekommen.

So sahen die Tafeln bis am Mittwochabend (13.10. 2019) aus: Die Gleisnummer stand oben rechts auf jedem Monitor – ist doch klar, oder?
So sahen die Tafeln bis am Mittwochabend (13.10. 2019) aus: Die Gleisnummer stand oben rechts auf jedem Monitor – ist doch klar, oder?
Twitter/Markus Gehring
Am Donnerstagmorgen (31.10. 2019) waren die unlesbaren Gleisangaben Geschichte.
Am Donnerstagmorgen (31.10. 2019) waren die unlesbaren Gleisangaben Geschichte.
Béatrice Beyeler
Auf den neuen Anzeigen können mehrere Züge pro Gleis aufgeführt werden. Nun haben die SBB nochmals nachgerüstet und die Schrift auf der Anzeige noch einmal vergrössert (Bild vom 31.10. 2019).
Auf den neuen Anzeigen können mehrere Züge pro Gleis aufgeführt werden. Nun haben die SBB nochmals nachgerüstet und die Schrift auf der Anzeige noch einmal vergrössert (Bild vom 31.10. 2019).
Béatrice Beyeler
1 / 3

Früher war alles so einfach, pflegt man gemeinhin zu sagen. In diesem Fall traf die Rede­wendung den Nagel auf den Kopf, auch wenn das «Früher» erst vor ein paar Tagen geendet hatte: Die SBB hatten in der zen­tralen Personenunterführung des Bahnhofs Bern ein neues digitales Informationssystem montiert. Und damit gehörig Verwirrung geschaffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.