Zum Hauptinhalt springen

«Hochhaus-Gegner, meldet euch!»

Nach anfänglicher Zurückhaltung meldeten sich die Kritiker doch noch zu Wort: Ostermundigen diskutierte am Mittwoch über das geplante Bären-Hochhaus.

Der neue Entwurf: So könnte das Bären-Hochhaus dereinst aussehen.  (Visualisierung)
Der neue Entwurf: So könnte das Bären-Hochhaus dereinst aussehen. (Visualisierung)
zvg
Am Donnerstag (10.8.2017) wurde mit dem Aufbau der Bauprofile begonnen.
Am Donnerstag (10.8.2017) wurde mit dem Aufbau der Bauprofile begonnen.
Nicole Philipp
Ostermundigens Gemeindepräsident Thomas Iten (links) und Gemeindeplaner Walter Wirz erörtern die Hochhauspläne.
Ostermundigens Gemeindepräsident Thomas Iten (links) und Gemeindeplaner Walter Wirz erörtern die Hochhauspläne.
Markus Zahno
1 / 11

Eigentlich wäre ein Podiumsgespräch mit Befürwortern und Gegnern geplant gewesen. Doch daraus wurde nichts. Am Infoabend vom Mittwoch zum Bären-Hochhaus in Ostermundigen blieben die Befürworter und Fachleute auf dem Podium unter sich. Alle angefragten Gegner hatten abgesagt – inklusive Melchior Dodel, Präsident des Quartiervereins Burgfeld, der sich mit einer Einsprache gegen das 100 Meter hohe Haus wehrt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.