Helikoptereinsatz in der Lorraine

Bern

Am Dienstag kreiste ein Helikopter über dem Berner Lorrainequartier. Er transportierte Bäume am Hang über der Brauerei Gassner, die wegen Schräglage gefällt werden mussten, ab.

Der Helikopter beim Start nach der Mittagspause. Video: Christian Häderli
Christian Häderli@ChriguHaederli

Am Dienstagmorgen war in der Lorraine kurz nach 10 Uhr ein lautes Rotorengeräusch zu vernehmen. Ein Helikopter flog neben der Eisenbahnbrücke zur Aare runter und wieder hoch.

  • loading indicator

Dabei handelte es sich um einen Privatauftrag, ausgeführt von der Firma Henzelmann's Baumpflege AG aus Spiez. «Einige Bäume am Hang oberhalb der Brauerei Gassner mussten gefällt werden, da sie wegen ihrer Schräglage und dem sandigen Untergrund eine Gefahr für die Tiere auf der Weide darstellten», so Beat Henzelmann bei einem Augenschein vor Ort.

Äste oder gesamte Bäume hätten besonders bei Sturm oder starkem Schneefall auf die Tiere fallen können, die jeweils unterhalb des Hangs weiden. Nun mussten die gefällten Bäume von einem Helikopter an die Aare hinunter transportiert werden. Dort werden sie am Mittwoch gehäxelt.

Nach der Mittagspause kam der Doppelrotor-Helikopter der Firma Rotex ein zweites Mal zum Einsatz und transportierte die restlichen Bäume an den Fluss. Auch am Mittwoch wird der Heli nochmals in Bern zum Einsatz kommen. Dann transportiert er in der Felsenau für die Stadt 40 Bäume ab.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...