Zum Hauptinhalt springen

Happy End: Ein Dorf rettet sein Kino

Am Samstag feiert Worb die Wiedergeburt seines Kinos. Neue Betreiber sind ein Journalist und ein Architekt. Viele Freiwillige aus dem Dorf helfen mit – auch finanziell. Nur so sei es möglich, das Kino weiterzuführen.

Neuer Name, neue Betreiber: Rolf Nöthiger (l.) und Martin Christen geben dem Kino Worb eine zweite Chance. Noch sind letzte Arbeiten im Gang fürs Eröffnungsfest von morgen Samstag.
Neuer Name, neue Betreiber: Rolf Nöthiger (l.) und Martin Christen geben dem Kino Worb eine zweite Chance. Noch sind letzte Arbeiten im Gang fürs Eröffnungsfest von morgen Samstag.
Urs Baumann

In Worb geschieht morgen ein kleines Wunder: Das Dorf feiert den Neustart seines Kinos. Mit einem ganztägigen Fest wird es nach fünfmonatigem Unterbruch wieder eröffnet. Selbstverständlich ist dies nicht; denn es hätte auch ganz anders kommen können.

Aufgeschreckte Worber

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.