Zum Hauptinhalt springen

Haben Wölfe die Treibhündin totgebissen?

Auf der Alp Chroneberg wurde eine Treibhündin totgebissen, laut einer Augenzeugin von zwei Wölfen. DNA-Proben sollen Klarheit bringen, ob es tatsächlich Wölfe waren.

Im Gantrischgebiet lebt mehr als nur ein Wolf.
Im Gantrischgebiet lebt mehr als nur ein Wolf.
Fotolia

Alp Chroneberg ob Sangern­boden. Marlen Berger zieht mit ihrer kleinen Nichte und der Treibhündin los auf die Weide, um die Rinder zu holen. Drei bleiben zurück, und die Frau sagt der 4-Jährigen, sie solle die Tiere zum Stall jagen. Die Kleine tut das gekonnt und folgt der Herde zur Alphütte.

Plötzlich jault ­Hündin Lili jämmerlich auf, ­Marlen Berger schaut zurück und sieht zwei Wölfe, die sich in der Hündin verbeissen und mit sich schleppen. Die Frau schreit. Sie rennt den Wölfen nach, die ihr Opfer fallen lassen und flüchten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.