Zum Hauptinhalt springen

Grosshöchstettens Gemeindepräsident unerwartet verstorben

Sein Herz stand plötzlich still: Grosshöchstettens Gemeindepräsident Martin Steiner ist überraschend in den Ferien gestorben.

War seit 2006 in Grosshöchstettens Gemeinderat, seit 2014 an dessen Spitze: Martin Steiner.
War seit 2006 in Grosshöchstettens Gemeinderat, seit 2014 an dessen Spitze: Martin Steiner.
Hans Wüthrich

Auch Grosshöchstetten hat den 1. August gefeiert – trotz allem. Denn eigentlich stand dem Dorf der Sinn überhaupt nicht nach Festivitäten. Gerade hatte die Nachricht vom überraschenden Tod von Martin Steiner die Runde gemacht. Der amtierende Gemeindepräsident war am Donnerstag in seiner ersten Ferienwoche einem Herzstillstand erlegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.