Zum Hauptinhalt springen

Gratis-Nachhilfe zur Aufwertung des Quartiers

Das Quartierzentrum Kappelisacker in Ittigen bietet einen Aufgabentreff an. Gratis. Weil viele Kinder sonst gar keine Hilfe hätten.

In Argentinien war sie Lehrerin, hier reichen die Sprachkenntnisse noch nicht: Daniela Baigorri leitet den Aufgabentreff, ihre Töchter Celeste (links) und Camila sind am Rechnen.
In Argentinien war sie Lehrerin, hier reichen die Sprachkenntnisse noch nicht: Daniela Baigorri leitet den Aufgabentreff, ihre Töchter Celeste (links) und Camila sind am Rechnen.
Stefan Anderegg

Pilot wolle er werden. Von einem grossen Flugzeug oder einem Kampfjet, sagt Harun*, zehn Jahre alt, gross und schmal, mit abgelaufenen Schuhen von Fila. Zunächst hat er nur von aussen durchs Fenster des Quartierzentrums Kappelisacker geschaut. Er habe drum das Matheheft vergessen, sagt er nun, da er am langen Tisch sitzt. Celeste ist schon da, kaut am Bleistift, eine Sanduhr läuft. Camila legt Kärtchen mit Zahlen, 2, 9, 1, 8, 6, 5. Ihre Mutter, Daniela Baigorri, leitet den Gratisaufgabentreff. In Argentinien gab sie Unterricht am Gymnasium, nun muss sie erst besser Deutsch lernen, sagt sie. Die Aufgabenhilfe sei eine Chance zu üben. Verdienen tut sie nichts.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.