Zum Hauptinhalt springen

Frühlingswetter macht Lust auf mehr

Nach den vereinzelten Regenschauern am Samstag scheint wieder die Sonne. Und wie: Bis Mittwoch soll es 23 Grad warm werden.

Zeit für ein Erinnerungsfoto: Die Aussicht von der Bundesterrasse.
Zeit für ein Erinnerungsfoto: Die Aussicht von der Bundesterrasse.
Martin Bürki
Die Schwimmbecken im Marzili sind noch leer, die Liegewiese jedoch nicht.
Die Schwimmbecken im Marzili sind noch leer, die Liegewiese jedoch nicht.
Martin Bürki
Der Frühling ist im schönen Bern angekommen, twitterte die US-Botschafterin.
Der Frühling ist im schönen Bern angekommen, twitterte die US-Botschafterin.
Screenshot
1 / 12

Regentropfen wie am Samstag soll es in der kommenden Woche kaum mehr geben: Der Sommer gibt schon einmal eine erste Kostprobe. Zwar bewegen sich die Temperaturen in der Nacht im niedrigen einstelligen Bereich, tagsüber jedoch laden milde 20 Grad zum Sonnenbaden ein.

Gemäss dem Wetterdienst Meteonews steigt das Thermometer bis am Mittwoch kontinuierlich auf 23 Grad an. Erst in der zweiten Wochenhälfte, insbesondere ab Freitag, sind wieder Regenschauer angesagt. Bis dahin heisst es, das Frühlingswetter zu geniessen.

In der Stadt Bern blüht es: Seien es Osterglocken in der Matte oder Kirschbäume im Rosengarten, die sogar die US-Botschafterin verzückt und zu einem Tweet bewegt haben. Wie macht sich der Frühling bei Ihnen bemerkbar? Schicken Sie uns Ihre Bilder an online@bernerzeitung.ch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch