Zum Hauptinhalt springen

«Es ist viel ruhiger, wenn die Polizei nicht da ist»

Seit zehn Jahren sorgt das Wellness-Team rund um die Reitschule für Sicherheit – ohne den Anspruch, alle Situationen klären zu können. Zitate aus einem Gespräch mit vier früheren und aktuellen Angestellten.

Christoph Hämmann
Vier vom Wellness-Team am Eingang zum Dachstock: Nora, Sandra, Dömk und Fridu (von links). Foto: Christian Pfander
Vier vom Wellness-Team am Eingang zum Dachstock: Nora, Sandra, Dömk und Fridu (von links). Foto: Christian Pfander

«Wir sind rund 30 Leute, die sich die Schichten des Wellness-Teams teilen. Wir sind zwischen 18 und 50 Jahre alt, wir studieren oder ­machen eine Lehre, sind Handwerkerin, Sozialarbeiter, Bürogummi und vieles mehr. Wenn an einem Dienstag Sophie Hunger spielt, dann reichen fünf Security-Leute, bei einem Grossanlass im ganzen Haus sind etwa 25 im Einsatz. Wir haben uns selber ein Maximum von sechs Schichten pro Monat auferlegt, weil mehr einem nicht guttut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen