Zum Hauptinhalt springen

Enten im Bären

Michel Brossard, Wirt des Bärens in Gerzensee, setzt auf Produkte aus der Region. In einem Buch stellt er nicht nur seine Küche, sondern auch seine Lieferanten vor.

Vor Wochen tauchte ein Mann im Restaurant Bären in Gerzensee auf. In der Hand hielt er zwei Wildenten. «Er hatte sie am Gerzensee geschossen», erzählt Bären-Wirt Michel Brossard. Die Männer einigten sich auf einen Tauschhandel. Der Besucher schenkte dem Wirt die Enten. Im Gegenzug überreichte Brossard dem Entenlieferanten sein Buch. Den «kulinarische Kalender» mit «Rezepten zu den Jahreszeiten aus dem Bären Gerzensee».

Vor genau fünf Jahren wurde Brossard Pächter des Bären und erfüllte sich den Traum vom eigenen Restaurant. Kurz zuvor war er mit seiner Familie nach Gerzensee gezügelt. Seither sei es stetig bergauf gegangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.