Zum Hauptinhalt springen

Eine Option ist, das Freibad zu schliessen

In diesem Sommer ist das Freibad in Grosshöchstetten noch offen. Aber die Betriebskommission des Schwimmbads prüft, ob die Sanierungskosten mit einer Schliessung gespart werden sollen.

Die Saison im Freibad beginnt am kommenden Samstag. In den letzten Jahren hat man nur noch das Nötigste in die Anlage investiert.
Die Saison im Freibad beginnt am kommenden Samstag. In den letzten Jahren hat man nur noch das Nötigste in die Anlage investiert.
Stefan Anderegg

Kaum sind die Nebengeräusche um die teure Hallenbadsanierung in Grosshöchstetten verstummt, wird das Freibad zum Thema. «Um dieses in den nächsten Jahren weiter zu betreiben, müssten wir viel Geld investieren», sagt Gemeindepräsident Martin Steiner (EVP). Die Wasserfilteranlagen sind in die Jahre gekommen, und an der gesamten Infrastruktur aus den Siebzigerjahren nagt der Zahn der Zeit. «Die Betonbodenplatten sind teilweise so kaputt, dass man sich beim Barfusslaufen verletzt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.