Zum Hauptinhalt springen

Ein Zar mit Keksen

Mit der Zarbar möchten deren Besitzer, Stefi Nydegger und Oli Inäbnit, den Südwesten Berns aufwerten. Es ist eine Bar, wo man sich gern haben muss, sagen die beiden.

Der Kronleuchter geht an die Decke:?Oli Inäbnit und Stefi Nydegger packen bei den Umbauarbeiten mit an.
Der Kronleuchter geht an die Decke:?Oli Inäbnit und Stefi Nydegger packen bei den Umbauarbeiten mit an.
Urs Baumann

Rund einen Monat hat es gebraucht, den ehemaligen Miggu’s Kiosk in die Zarbar zu verwandeln. Noch ist die Umwandlung nicht komplett: Ein Kronleuchter liegt inmitten kleiner Geweihe auf dem Tisch, Staub verdickt die Luft. «Es fehlen die Kaffeemaschine, die Kühlschränke, die Leuchtschrift, die Lampen Nur die Schnäpse sind schon da», sagt Besitzerin Stefi Nydegger. Obwohl es offensichtlich noch eine Menge zu tun gibt, strahlt die 26-Jährige Zufriedenheit aus: Mit der neuen Café-Bar Zarbar im Südwesten Berns erfüllt sie sich zusammen mit ihrem Partner Oli Inäbnit einen lang gehegten Traum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.