Zum Hauptinhalt springen

Ein Wahlberner im «Harrods»-Schaufenster

Der in Bern lebende englische Autor Diccon Bewes hat mit seinem Buch «Swiss Watching» nicht nur in der Schweiz für Furore gesorgt. Momentan ziert sein Bild sogar das Schaufenster des Londoner Kaufhauses «Harrods».

Zeigt momentan «Das Beste aus der Schweiz»: Das Kaufhaus Harrods in London.
Zeigt momentan «Das Beste aus der Schweiz»: Das Kaufhaus Harrods in London.
Nick Robb, Leserreporter

Im bekannten Londoner Kaufhaus «Harrods» wird zurzeit unter dem Motto «Swiss Month at Harrods» das angeblich Beste aus der Schweiz präsentiert. Dazu gehört offenbar auch das Buch des in Bern lebenden englischen Autors Diccon Bewes.

Für sein Buch über die Schweiz (siehe Artikel zum Thema) hat der Engländer fast ausschliesslich positive Rückmeldungen erhalten. Obwohl es bis jetzt nur in englischer Sprache erschienen ist, war «Swiss Watching» im Sommer das meist verkaufte Buch in der Berner Buchhandlung Stauffacher und in der englischen Financial Times unter den 100 besten englischen Büchern des Jahres.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.