Zum Hauptinhalt springen

«Die Schlange war schon länger im Zug»

Im Bahnhof Bern musste am Mittwochmorgen ein Intercity geräumt werden. Ein Passagier hatten im Zug eine Schlange entdeckt. Zufällig war ein Schlangenexperte der Kantonspolizei vor Ort, der das Tier einfangen konnte.

Die Meldung der Schlange, die am Mittwoch in Bern einen Zug stoppte, wurde von der SBB humorvoll aufgenommen. @Railservice twitterte dieses Bild.
Die Meldung der Schlange, die am Mittwoch in Bern einen Zug stoppte, wurde von der SBB humorvoll aufgenommen. @Railservice twitterte dieses Bild.
zvg/Twitter.com/railservice
Die SBB spielt damit auf den Film «Snakes on a plane» an, in dem Samuel L. Jackson es gar mit einem Flugzeug voller Schlangen zu tun hatte.
Die SBB spielt damit auf den Film «Snakes on a plane» an, in dem Samuel L. Jackson es gar mit einem Flugzeug voller Schlangen zu tun hatte.
zvg
Die SBB liess den Zug mit rund 450 Passagieren räumen. Bei der Schlange handelt es sich um eine ungiftige Natter. (2. April 2014)
Die SBB liess den Zug mit rund 450 Passagieren räumen. Bei der Schlange handelt es sich um eine ungiftige Natter. (2. April 2014)
zvg/Kapo Bern
1 / 7

Für einen Zugpassagier war es wohl der Schock seines Lebens: Am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr entdeckte er in einem Lüftungsschacht des Intercitys eine Schlange. Die SBB liess den Zug räumen, der eigentlich um 7.34 Uhr von Bern nach Basel hätte fahren sollen. Rund 450 Passagiere waren von der Evakuierung betroffen. Das Zugpersonal alarmierte die Polizei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.