Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die Rolle der Mitteparteien ist umstritten

Die sechs Kandierenden fürs Könizer Gemeindepräsidium kurz vor der Bekanntgabe des Ergebnisses: Christian Burren (SVP), Hans-Peter Kohler (FDP), Annemarie Berlinger-Staub (SP), Hansueli Pestalozzi (Grüne), Thomas Brönnimann (GLP) und Thomas Frey (BDP).
Sie holten im ersten Wahlgang der Wahlen für das Könizer Gemeindepräsidium die meisten Stimmen: Hans-Peter Kohler (FDP) 2546 Stimmen und Annemarie Berlinger-Staub (SP) 3511 Stimmen.
Thomas Frey (BDP). 1. Wahlgang: 730 Stimmen
1 / 8

Zwei starke Pole

Wer braucht Hilfe?