Zum Hauptinhalt springen

Die Heubüni soll neu belebt werden

Über Jahre war der Dachstock auf dem Hof der Familie Rüedi ein Ort für Feste und Konzerte. 2010 musste das Kulturlokal schliessen, da es nicht zonenkonform war. Jetzt sollen neue Projekte realisiert werden.

Das Schild erinnert an alte Zeiten. Im Dachstock auf dem Hof der Familie Rüedi soll neues Leben einkehren.
Das Schild erinnert an alte Zeiten. Im Dachstock auf dem Hof der Familie Rüedi soll neues Leben einkehren.
Urs Baumann

Das Schild hängt heute im Dachstock links oben an der Wand. «Heubüni Ortschwabe» steht da mit roter Schrift auf gelbem Grund. Früher wies die Tafel die Besucher von der Strasse Richtung Kulturlokal. Aber seit 2010 darf die Familie Rüedi keine Gäste mehr empfangen (siehe Kasten).

Nicht nur das Schild erinnert an alte Zeiten. Auch die kleine Bühne steht noch immer am früheren Ort. Aber schon bald soll im Dachstock auf dem Hof der Familie Rüedi Neues entstehen. Das entsprechende Baugesuch wurde vorgestern publiziert. Eine Besenbeiz, ein Schulungsraum und ein Hofladen sind geplant.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.