Zum Hauptinhalt springen

Die «eiserne Lady» von Kerzers reist zur Kur

Die historisch wertvolle Passerelle beim Bahnhof ist für die Sanierung entfernt worden. Die Verantwortlichen des Vereins Passerelle Kerzers hatten lange für diesen Moment gekämpft.

Dieser Moment muss festgehalten werden. Das erste Element der Passerelle wird weggehoben. Foto: Corinne Aeberhard (FN)
Dieser Moment muss festgehalten werden. Das erste Element der Passerelle wird weggehoben. Foto: Corinne Aeberhard (FN)

Kurz nach zwei Uhr in der Nacht auf Dienstag ist es so weit: Langsam hebt sich ein 16 Meter langer Teil der Passerelle beim Bahnhof Kerzers von seinen Stützen. Das rund acht Tonnen schwere Stück hängt am Ausleger eines riesigen Pneukrans, an Stahlseilen. Es ist der Anfang vom glücklichen Ende des 110 Jahre alten Bauwerks. Denn vor ein paar Jahren hing dessen Zukunft an einem seidenen Faden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.