Kramgasse wegen instabilem Gerüst gesperrt

Wegen eines instabilen Gerüstteils musste am Nachmittag die Kramgasse aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Das Teil konnte gesichert und kontrolliert entfernt werden.

  • loading indicator

In der Stadtberner Kramgasse stand während des ganzen Nachmittags der Verkehr still. Die Sperrung war allerdings nicht geplant. Das Gerüstunternehmen Lawil hatte den Auftrag, das Notdach der Liegenschaft an der Kramgasse 10 zu demontieren. Diese wird derzeit renoviert. Der Plan des Unternehmens sah vor, den dafür nötigen Riesenkran auf dem Rathausplatz zu positionieren.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt