Zum Hauptinhalt springen

Der rätselhafte Rockzipfel der angehenden Polizistin

Eine angehende Polizistin hält sich nicht an die Verkehrsregeln und wird angehalten. Schliesslich steht sie wegen Bestechung vor Gericht. Ein Missverständnis.

Das Felsenauviadukt in Bern: Hier fuhr die angehende Polizistin gefährlich nahe auf einen Camper auf und überholte diesen schliesslich rechts.
Das Felsenauviadukt in Bern: Hier fuhr die angehende Polizistin gefährlich nahe auf einen Camper auf und überholte diesen schliesslich rechts.
Screenshot/Google Streetview

Zuerst der gesicherte Fakt: Der Rock der Frau war schwarz und reichte ihr bis fast auf die Füsse. Nun zur drängendsten Frage: Hat sie den Rock auch gelüpft?

Es geschah im letzten Sommer. An einem Julitag fiel zwei Polizisten auf der Autobahn bei Bern eine Autofahrerin auf. In ihrem Audi mit Walliser Kennzeichen fuhr sie auf dem Felsenauviadukt gefährlich nahe auf einen Camper auf. Dann überholte sie den Camper rechts. Später fuhr sie noch über Sperrfläche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.