Zum Hauptinhalt springen

Der Publibike-Chef geht

Nach dem Abgang von Geschäftsführer Bruno Rohner muss der künftige Publibike-Chef die Firma in die Gewinnzone manövrieren.

Publibike sucht einen neuen Chef.
Publibike sucht einen neuen Chef.
Samuel Schalch

Bruno Rohner, der Geschäftsführer von Publibike, verlässt per Ende Jahr das Unternehmen. Dies teilte der Veloverleiher am Freitag mit. Interimistisch wird sein Stellvertreter Tobias Ebinger den Betrieb führen. Rohner, der seit Oktober 2015 die Firma leitete, wollte sich am Freitag nicht zu seinem Abgang äussern. Und bei Publibike hiess es lediglich, Rohner verlasse das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Es ist indes anzunehmen, dass der Abgang nicht ganz freiwillig erfolgte. So war der Veloverleiher diesen Sommer doch wochenlang in den Schlagzeilen, weil sich die Schlösser der Velos und E-Bikes in Bern und Zürich ganz einfach knacken liessen. Publibike musste die Schlösser schliesslich nachrüsten.

Auch Postauto als Mutterkonzern von Publibike hat mit seinem Skandal um erschlichene Subventionen einen turbulenten Sommer hinter sich. Im Untersuchungsbericht kamen auch die roten Zahlen von Publibike ans Licht. Der Bericht zeigte, dass in den Jahren 2012 bis 2015 ein Verlust von 3,8 Millionen Franken anfiel.

Die Post schaut genau hin

Der noch zu bestimmende Publibike-Chef wird unter grossem Druck stehen. In der Folge des Subventionsskandals überprüft die Post derzeit alle Projekte der Tochterunternehmen von Postauto. Bei Publibike geschah dies letzten Monat, wie Mediensprecherin Katharina Merkle auf Anfrage mitteilte.

Der Postverwaltungsrat habe entschieden, am Leistungsangebot von Publibike festzuhalten. Gleichzeitig erwarte er, dass der Veloverleiher «die Wirtschaftlichkeit deutlich verbessert und mittelfristig ein ausgeglichenes Ergebnis erreicht», wie Merkle sagt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch