Zum Hauptinhalt springen

Architekt kämpft für neue Vollbrücke

Der Berner Architekt Arpad Boa kämpft hartnäckig für eine neue Vollbrücke zwischen Länggasse und Wylerquartier.

Arpad Boa: «Ich weiss, ich bin ein Nerd.»
Arpad Boa: «Ich weiss, ich bin ein Nerd.»
Adrian Moser

Arpad Boa sitzt, unten beim Marzili in der ehemaligen Ryff-Fabrik, an seinem Laptop und hebt ab. Er fliegt, von Ausserholligen her, in weitem Bogen über die Länggasse, wie er sie sich in fünfzig Jahren vorstellt. Seine Computeranimation zeigt einen imposanten Stadtteil mit Blockrandbebauung, auch auf den heute unbebauten oder bewaldeten Arealen zwischen Autobahn und bestehendem Länggassquartier.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.