Zum Hauptinhalt springen

Der neue Vertrag wird einen tieferen Erlös bringen

Der Verkauf des Ferienheims ans Institut Le Rosey in Schönried verzögert sich wegen Projektänderungen weiter. Jetzt muss der Trägerverein mit der Privatschule einen neuen Vertrag aushandeln. Zu neuen Konditionen.

Objekt der Begierde: Das Ferienheim Fraubrunnen in Schönried.
Objekt der Begierde: Das Ferienheim Fraubrunnen in Schönried.
Markus Hubacher

Sieben Jahre ist es her, dass ­zwischen dem Trägerverein Ferienheim Fraubrunnen und dem ­Institut Le Rosey ein Vertrag ­abgeschlossen wurde. Für 25 Millionen Franken will die internationale Privatschule mit Sitz in Rolle am Genfersee das Terrain mit dem Ferienheim in Schönried (Gemeinde Saanen) kaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.