Zum Hauptinhalt springen

«Der Gaskessel-Vorstand kann noch nicht aufatmen»

Fast einstimmig hat der Stadtrat einen Vorstoss zur Unterstützung des Gaskessels überwiesen. Doch zuvor wurde dieser abgeschwächt.

Wie geht es weiter mit dem Jugend- und Kulturzentrum Gaskessel?
Wie geht es weiter mit dem Jugend- und Kulturzentrum Gaskessel?
Urs Baumann

Selten war die Zuschauertribüne im Berner Stadtrat so voll wie gestern Abend. Vorwiegend Jugendliche und junge Erwachsene verfolgten die Debatte zum Gaskessel. Nachdem der Kanton sich aus der Finanzierung der Institution zurückgezogen hat, könne nur noch der Stadtrat das Kultur- und Jugendzentrum retten, fand der Vorstand des Gaskessels (wir berichteten). Eine Motion von Manuel C.Widmer (GFL) forderte, dass der bisherige Leistungsvertrag zwischen Stadt und Gaskessel weiterhin gültig sein solle, wenn es zu keinem Vertrag mit dem Kanton komme. Zudem seien die Beiträge für den «Chessu» zu erhöhen und die Rahmenbedingungen zu verbessern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.