Zum Hauptinhalt springen

Der Biber staut den Dorfbach

An der Giessen in Münsingen sorgt der Biber für Aufsehen – und manchmal für Ärger. Auf dem Land geniesst das Tier viele Freiheiten, während Siedlungsgebiete zu «Interventionszonen» erklärt wurden.

Marco Zosso ist fasziniert von der Arbeit der Biber, spürt aber auch die Folgen.
Marco Zosso ist fasziniert von der Arbeit der Biber, spürt aber auch die Folgen.
Urs Baumann
Ein Damm verhindert, dass das Wasser abfliesst.
Ein Damm verhindert, dass das Wasser abfliesst.
Urs Baumann
1 / 2

Erst ein einziges Mal ist Marco Zosso einem wilden Biber begegnet. «Er war ziemlich gross und sprang gerade in den Bach», sagt der Münsinger. Zosso wohnt am südlichen Rand des Dorfes, in einem ländlichen Haus gleich neben der Giessen. Zwischen dem Bach und dem Haus wächst ein kleiner Wald – und hier hat der Münsinger Biber überall seine sichtbaren Spuren hinterlassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.