Zum Hauptinhalt springen

«Deppen» in Orange

Dieser Schuss ging nach hinten los: Die CVP organisierte auf dem Bundesplatz eine unbewilligte Wahlkampfveranstaltung. Jetzt muss Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) seine eigene Partei büssen.

Die CVP organisierte am Donnerstag kurzerhand eine Wahlkampfveranstaltung. Diese führte die Partei unter anderem auf den Bundesplatz und an den Loebegge.
Die CVP organisierte am Donnerstag kurzerhand eine Wahlkampfveranstaltung. Diese führte die Partei unter anderem auf den Bundesplatz und an den Loebegge.
Facebook
Der Fussgängerstreifen vor dem Bundeshaus wurde in den Parteifarben überklebt...
Der Fussgängerstreifen vor dem Bundeshaus wurde in den Parteifarben überklebt...
Facebook
Dumm nur, dass die ganze Veranstaltung auf dem Bundesplatz verboten ist. Nun muss Sicherheitsdirektor Reto Nause seine eigene Partei büssen.
Dumm nur, dass die ganze Veranstaltung auf dem Bundesplatz verboten ist. Nun muss Sicherheitsdirektor Reto Nause seine eigene Partei büssen.
Facebook
1 / 4

Bauarbeiter bohrten im AKW Leibstadt Löcher ins sogenannte primäre Containment, um Feuerlöscher zu montieren. Sie erlangten Bekanntheit als die Bohr-Deppen von Leibstadt. Dann schüttelten wir den Kopf über den Brücken-Depp von der A1 und seit Donnerstag gibt es noch die Demo-Deppen von Bern.

«Blick.ch» betitelt ungeschickte Leute gerne als Deppen. Und am Donnerstag verhielten sich Exponenten der CVP tatsächlich mehr als ungeschickt. Kurzfristig organisierten sie unter anderem auf dem Bundesplatz eine Wahlkampfaktion.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.