Zum Hauptinhalt springen

Das Könizer Volk setzt auf Holzschnitzel

Die Könizer Stimmberechtigten sagen deutlich Ja zur Spezialzone für den Holzverarbeitungsbetrieb Käser.

Gute Nachrichten für Beat, Hans und Samuel Käser  (von links). Die Könizer sagen Ja zur Spezialzone für ihren Holzschnitzelbetrieb.t, Hans und Samuel Käser  (von links). Die Könizer sagen Ja zur Spezialzone für ihren Holzschnitzelbetrieb.
Gute Nachrichten für Beat, Hans und Samuel Käser (von links). Die Könizer sagen Ja zur Spezialzone für ihren Holzschnitzelbetrieb.t, Hans und Samuel Käser (von links). Die Könizer sagen Ja zur Spezialzone für ihren Holzschnitzelbetrieb.
Urs Baumann

Für seine Söhne sei die Abstimmung zukunftsweisend, sagte Hans Käser vor zehn Tagen in dieser Zeitung. Es stand gestern also viel auf dem Spiel für das Familienunternehmen. Die Könizer Bevölkerung stimmte darüber ab, ob der Holzverarbeitungsbetrieb aus Gasel auf der Schlattmatte bauen darf. Geplant ist eine Spezialzone für die Holzschnitzelproduktion und -lagerung. Ebenfalls geplant ist eine Holzvergasungsanlage, welche für bis zu 900 Haushalte Strom produzieren könnte. Weil sich die Parzelle in einer Landwirtschaftszone befindet, muss die baurechtliche Grundordnung geändert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.