Zum Hauptinhalt springen

Das ändert sich für Hundehalter in der Stadt Bern

Mehr als drei Hunde sind verboten, die Leinepflicht wird ausgeweitet und der Kot muss überall entfernt werden: Die Stadt hat das Merkblatt aktualisiert, das den Hundehaltern die Vorschriften in Erinnerung ruft.

Der Kot muss weg: Hundehalter in der Stadt Bern werden in die Pflicht genommen.
Der Kot muss weg: Hundehalter in der Stadt Bern werden in die Pflicht genommen.
Keystone/Andreas Blatter

Im Kanton Bern gilt seit Anfang Jahr das neue Hundegesetz. Die Stadt Bern hat deshalb das Merkblatt aktualisiert, das den 2800 Hundehaltern in der Bundesstadt die geltenden Vorschriften in Erinnerung ruft.

Zentraler Bestandteil des Hundegesetzes sei die Leinenpflicht an sensiblen Orten wie Schulanlagen oder Spielplätzen, schreibt die Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie der Stadt Bern in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Haftpflicht ist Pflicht

Die städtische Leinenpflicht für Hunde, die bereits seit Februar 2011 gilt, geht teilweise sogar noch weiter als die kantonale Grundlage. In der Stadt Bern müssen Hunde nämlich auch in öffentlichen Grün- und Parkanlagen an die Leine.

Gemäss dem neuen Gesetz müssen Hundehalterinnen und Hundehalter zudem die Tiere im öffentlichen Raum jederzeit wirksam unter Kontrolle halten und eine Haftpflichtversicherung abschliessen. Die Hundehalter im Kanton Bern sind überdies verpflichtet, den Kot ihrer Tiere überall zu entfernen.

Nicht mehr als drei Hunde

Neu ist es verboten, mehr als drei Hunde gleichzeitig auszuführen. Für spezielle Berufsgruppen, etwa für Jägerinnen und Jäger, gelten Ausnahmen. Hunde müssen ausserdem einen Maulkorb tragen, wenn sie bissig sind.

Das kantonale Hundegesetz überlässt es den Gemeinden zu entscheiden, ob und in welcher Höhe sie eine Hundetaxe erheben wollen. Mit der Annahme des Budgets im vergangenen November beschlossen die Stimmberechtigten in der Stadt Bern, die Hundetaxe per 1. Januar 2013 von 100 auf 115 Franken zu erhöhen. Damit wird erstmals seit 1993 die Hundetaxe der Teuerung angepasst.

Hier können Sie das neue Merkblatt herunterladen.

SDA/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch