Zum Hauptinhalt springen

Cupfinal: Bahnhof wird zum Teil gesperrt

Am Ostermontag müssen Bahnpassagiere mit Einschränkungen rechnen. Teile der «Welle» sind wegen der Fussballfans am Morgen und Vormittag gesperrt.

Die Fanmärsche zum Stade de Suisse sind beim Cupfinal Tradition: Die Fans des FC Basel ziehen vom Waisenhausplatz über die Kornhausbrücke zum Stade de Suisse. (20. Mai 2013)
Die Fanmärsche zum Stade de Suisse sind beim Cupfinal Tradition: Die Fans des FC Basel ziehen vom Waisenhausplatz über die Kornhausbrücke zum Stade de Suisse. (20. Mai 2013)
Keystone
Der Marsch selbst verlief ohne gröbere Zwischenfälle.
Der Marsch selbst verlief ohne gröbere Zwischenfälle.
Keystone
Einige Fans zündeten immer wieder Rauch- oder Knallpetarden.
Einige Fans zündeten immer wieder Rauch- oder Knallpetarden.
Keystone
Die GC-Fans marschierten vom Bärenplatz durch die Münstergasse Richtung Bärengraben.
Die GC-Fans marschierten vom Bärenplatz durch die Münstergasse Richtung Bärengraben.
Lukas Lehmann
Dort ging es über die Nydeggbrücke und den Aargauerstalden rauf zum Stade de Suisse.
Dort ging es über die Nydeggbrücke und den Aargauerstalden rauf zum Stade de Suisse.
Lukas Lehmann, Keystone
Gegen 14 Uhr erreichten die Fans ihr Ziel: das Stade de Suisse
Gegen 14 Uhr erreichten die Fans ihr Ziel: das Stade de Suisse
Jürg Spori
Kurz nach Mittag kam es am Bärenplatz zu Scharmützelen zwischen GC- und Baselfans. Die Polizei muss Gummischrot und Tränengas einsetzen.
Kurz nach Mittag kam es am Bärenplatz zu Scharmützelen zwischen GC- und Baselfans. Die Polizei muss Gummischrot und Tränengas einsetzen.
Jürg Spori
Fans reissen am Bärenplatz den Bauzaun ein...
Fans reissen am Bärenplatz den Bauzaun ein...
Jürg Spori
...und gelangen durch den Baustellengraben auf die andere Seite.
...und gelangen durch den Baustellengraben auf die andere Seite.
Jürg Spori
Die FCB-Fans versammelten sich auf dem Waisenhausplatz, bis der eigentliche Fanmarsch zum Stade de Suisse beginnt.
Die FCB-Fans versammelten sich auf dem Waisenhausplatz, bis der eigentliche Fanmarsch zum Stade de Suisse beginnt.
Thomas Hagspihl
Die Basler verliessen den Hauptbahnhof durch den Aufgang Neuengasse...
Die Basler verliessen den Hauptbahnhof durch den Aufgang Neuengasse...
Jürg Spori
und zogen Richtung Waisenhausplatz.
und zogen Richtung Waisenhausplatz.
Thomas Hagspihl
Die Mehrzahl der Fans feierte dort friedlich den Auftakt des Cupfinaltags in Bern.
Die Mehrzahl der Fans feierte dort friedlich den Auftakt des Cupfinaltags in Bern.
Thomas Hagspihl
Dicht gedrängt wurden die Baselfans durch den Hauptbahnhof zum Ausgang Neuengasse geführt.
Dicht gedrängt wurden die Baselfans durch den Hauptbahnhof zum Ausgang Neuengasse geführt.
Walter Pfäffli
Die GC-Fans verliessen den Berner Bahnhof über die Welle.
Die GC-Fans verliessen den Berner Bahnhof über die Welle.
Walter Pfäffli
Sie marschieren teilweise vermummt über Bubenbergplatz und Amthausgasse zum Bärenplatz.
Sie marschieren teilweise vermummt über Bubenbergplatz und Amthausgasse zum Bärenplatz.
Walter Pfäffli
Während des Marschs wurden immer wieder Knallpetarden und Pyros gezündet.
Während des Marschs wurden immer wieder Knallpetarden und Pyros gezündet.
Walter Pfäffli
Vor dem Ansturm der Fans: Zahlreiche Sicherheitskräfte sind im Hauptbahnhof Bern präsent.
Vor dem Ansturm der Fans: Zahlreiche Sicherheitskräfte sind im Hauptbahnhof Bern präsent.
Thomas Hagspihl
Gegen 10.15 Uhr wurde der Bahnhof teilweise gesperrt.
Gegen 10.15 Uhr wurde der Bahnhof teilweise gesperrt.
Thomas Hagspihl
1 / 21

Der Cupfinal findet definitiv in Bern statt und auch die Fanmärsche hat die Stadt unter Auflagen bewilligt. Da die Fans des FC Basel und des FC Zürich zeitversetzt via Berner Hauptbahnhof anreisen, müssen «normale» Bahnreisende am Ostermontag mit Einschränkungen rechnen. In den beiden letzten Jahren wurde der Bahnhof zeitweise vollständig gesperrt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.