Zum Hauptinhalt springen

Casino-Chips und Gold fürs Volk

Ein Rundgang mit Casino-Chef Ivo Adam zeigt: So richtig fertig ist die 78-Millionen-Franken-Sanierung auch am Eröffnungstag nicht. Eindrücklich ists alleweil.

Endlich zurück: Das BSO spielte am Donnerstag erstmals nach zwei Jahren wieder im Kultur-Casino.
Endlich zurück: Das BSO spielte am Donnerstag erstmals nach zwei Jahren wieder im Kultur-Casino.
Christian Pfander
Chefdirigent Mario Venzago macht in seiner Begrüssung zwischen den Zeilen klar, dass die Übergangsspielstätte Kursaal eher eine Notlösung war...
Chefdirigent Mario Venzago macht in seiner Begrüssung zwischen den Zeilen klar, dass die Übergangsspielstätte Kursaal eher eine Notlösung war...
Christian Pfander
...wie Marmorwände in den Umgängen.
...wie Marmorwände in den Umgängen.
Christian Pfander
1 / 19

Erst einmal wähnt man sich im falschen Film. «Hier Casino-Chips erhältlich» steht auf einem Schild beim Empfang. Wie jetzt? Vor der Sanierung hiess das Gebäude am Kopf der Berner Kirchenfeldbrücke Kultur-Casino, es wurde dennoch mit der Spielbank im Kursaal verwechselt. Jetzt, mit der Reduktion auf das Label «Casino», multipliziert das Haus die Verwechslungsgefahr. Und verkauft auch noch Chips, als gäbe es hier etwas zugewinnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.