Zum Hauptinhalt springen

Caffè Roma verschwindet

Das Caffè Roma wird an der Spitalgasse definitiv nicht wiedereröffnet. Die Räumlichkeiten des ehemaligen Keller-Cafés werden als Ladengeschäft genutzt.

Ralph Heiniger
Das Caffé Roma an der Spitalgasse wird definitiv nicht wiedereröffnet.
Das Caffé Roma an der Spitalgasse wird definitiv nicht wiedereröffnet.

Die Bijouterie Zigerli+Iff im Erdgeschoss an der Spitalgasse 14 will umbauen. Im Gewölbekeller, wo bis letzten Frühling das Caffè Roma betrieben wurde, soll ein Ladengeschäft entstehen. Das Baugesuch wurde im Anzeiger publiziert, Bauherrschaft für den Umbau im Erdgeschoss und die Umnutzung im Keller ist die Zigerli+Iff AG.

Bei der Bijouterie Zigerli+Iff wollte man gestern noch keine Auskünfte zum Bauvorhaben erteilen. Man werde «zu gegebener Zeit informieren», hiess es auf Anfrage.

Das Caffè Roma wurde im letzten Frühling geschlossen. Gegründet wurde der Betrieb 1997 von Salvatore und Patrick Casaluci und Toni Mitidieri. Der nachfolgende Betreiber hatte 2011 vergebens um eine Bewilligung für eine Aussenbestuhlung ersucht. Naheliegend ist, dass der Umsatz des Roma im Sommer jeweils unter den fehlenden Aussenplätzen litt.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch