Zum Hauptinhalt springen

Bundespräsidentin im Partystress

Am Donnerstag reist Simonetta Sommaruga von Bern nach Köniz und zurück nach Bern, um sich als frischgebackene Bundespräsidentin gebührend feiern zu lassen. Und alle fragen sich: Wieso muss ein solches Fest so teuer sein?

Lassen sich für das Fest zu Ehren der frischgebackenen Bundespräsidentin nicht lumpen: Der Kanton setzte stolze 120'000 Franken ins Budget ein, Köniz immerhin noch 16'000 Franken.
Lassen sich für das Fest zu Ehren der frischgebackenen Bundespräsidentin nicht lumpen: Der Kanton setzte stolze 120'000 Franken ins Budget ein, Köniz immerhin noch 16'000 Franken.
Max Spring

Eine «würdige Feier» steht am Donnerstagnachmittag und Abend in der Agenda vieler Politiker in Bern, eine Feier, die zwar «im angemessenen Rahmen» und dennoch «kostenbewusst » über die Bühne gehen soll. Das schreibt Christian Kräuchi als Sprecher der Berner Regierung und antwortet so auf die Frage, die seit ein paar Tagen so vielen unter den Nägeln brennen mag: Wieso muss eine Wahl ins Bundespräsidium ein so teures Fest nach sich ziehen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.