Zum Hauptinhalt springen

Brand in Grosshöchstetten: Ermittler schliessen Defekt aus

Ende Februar kam bei einem Brand in Grosshöchstetten ein Mann ums Leben. Die Ermittler schliessen einen technischen Defekt als Brandursache aus.

Im Haus an der Dorfstrasse 18 in Grosshöchstetten brannte es am Dienstagabend. (26.2.2019)
Im Haus an der Dorfstrasse 18 in Grosshöchstetten brannte es am Dienstagabend. (26.2.2019)
Leserreporter/20 Minuten
Beim Brand kam ein 52-jähriger Bewohner ums Leben.
Beim Brand kam ein 52-jähriger Bewohner ums Leben.
Franziska Rothenbühler
Ein technischer Defekt kann als Brandursache ausschlossen werden. Inwiefern menschliches Verschulden zum Brand führte, liess sich nach Angaben der Berner Kantonspolizei nicht mehr abschliessend klären.
Ein technischer Defekt kann als Brandursache ausschlossen werden. Inwiefern menschliches Verschulden zum Brand führte, liess sich nach Angaben der Berner Kantonspolizei nicht mehr abschliessend klären.
Franziska Rothenbühler
1 / 3

Der Brand in einem Mehrfamilienhaus in Grosshöchstetten von Ende Februar ist nicht auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Das Feuer war in jener Dachwohnung ausgebrochen, in der ein 52-jähriger Mann ums Leben kam.

Inwiefern ein menschliches Verschulden zum Brand führte, liess sich nach Angaben der Berner Kantonspolizei vom Freitag nicht mehr abschliessend klären. Der Sachschaden beläuft sich gemäss Schätzungen auf mehrere hunderttausend Franken. Das Mehrfamilienhaus war nach dem Feuer nicht mehr bewohnbar.

Der Brand war am Abend des 26. Februar ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, standen die oberen Stockwerke des Mehrfamilienhauses in Flammen. Während sich die übrigen Hausbewohner ins Freie retten konnten, stiessen die Rettungskräfte in der Dachwohnung auf den leblosen Körper des Mannes, der dort gewohnt hatte.

SDA/tag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch