Zum Hauptinhalt springen

Boot geklaut und abgefackelt: Vandalen wüteten im Berner Jura

In Twann im Berner Jura haben Unbekannte ein Boot entwendet und angezündet. Weiter steckten sie WCs in Brand und schlugen die Scheiben eines Snack-Automaten ein.

Blinde Zerstörungswut im Berner Jura: In der Nacht auf Dienstag haben Unbekannte in Twann bei einem Saubannerzug erhebliche Schäden verursacht.

Wie die Kantonspolizei Bern in einem Communiqué schreibt, hätten die Vandalen beim Bahnhof Toilettenanlagen angezündet, die Scheiben eines Snack-Automaten zerstört sowie diverse weitere Gegenstände abgerissen. Der Sachschaden beträgt laut Kapo mehrere tausend Franken.

Boot entwendet und angezündet

Weiter haben Unbekannte in der gleichen Nacht beim Strandweg zudem ein Boot in Brand gesetzt. Dieses war zuvor im Kanton Neuenburg entwendet worden, wie die Polizei schreibt.

Das Boot brannte komplett aus und lief auf Grund. Weil dabei Flüssigkeiten ausgelaufen waren, standen am Dienstagnachmittag die Ölwehr der Berufsfeuerwehr Biel sowie das Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern im Einsatz, um das Motorschiff mit der Seepolizei zu bergen. In diesem Fall beläuft sich der Sachschaden auf über zehntausend Franken.

Polizei sucht Zeugen

Ob zwischen den beiden Vorfällen ein Zusammenhang besteht, werde aktuell abgeklärt. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, die Angaben zur Täterschaft machen können oder in der Nacht auf Dienstag in Twann verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 32 324 85 31 zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch