Zum Hauptinhalt springen

BLS kann die Gemeinden zur Kasse bitten

Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Beschwerde der BLS gutgeheissen. Nun muss sich die Gemeinde Biglen finanziell am Bahnübergang an der Schlosswilstrasse beteiligen. Auch den Unterhalt muss sie künftig mitfinanzieren.

Bahnübergang an der Schlosswilstrasse: Künftig muss sich die Gemeinde an den Unterhaltskosten beteiligen.
Bahnübergang an der Schlosswilstrasse: Künftig muss sich die Gemeinde an den Unterhaltskosten beteiligen.
Urs Baumann

Ein kleiner Bahnübergang ganz in der Nähe des Bahnhofs in Biglen kommt die Gemeinde teuer zu stehen. Wenn auch nicht so teuer wie ursprünglich befürchtet. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Beschwerde der BLS gutgeheissen. Nun muss die Gemeinde Biglen die Kosten für die Bauarbeiten an dem Bahnübergang aus dem Jahr 2008 anteilsmässig nachbezahlen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.