Zum Hauptinhalt springen

Biobauer und Panzerfahrer für den Belpberg

Bis vor einem Jahr war der Belpberg eine eigenständige Gemeinde. Nun ist der kleine Ort mit gleich zwei Einwohnern im neuen Belper Gemeinderat vertreten.

Handschlag auf der grünen Wiese: Johann Walther (l.) und Fritz Tschirren gratulieren sich gegenseitig zur Wahl.
Handschlag auf der grünen Wiese: Johann Walther (l.) und Fritz Tschirren gratulieren sich gegenseitig zur Wahl.
Urs Baumann

Ein grosses, weisses Leintuch hängt vor dem Haus, die Bewohner des kleinen Neubauquartiers gratulieren «unserem Gemeinderat» zur Wahl. «Natürlich ist mir der Belpberg ein Anliegen», sagt Johann Walther. Der neu gewählte SVP-Mann gedenkt allerdings, ein Gemeinderat für ganz Belp zu werden. Und nicht nur einer für ein Quartier oder einen Berg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.