Zum Hauptinhalt springen

Bernaqua erlaubt Kameras

Im Bernaqua dürfen Badegäste neuerdings im Wasser filmen und fotografieren. Das Bad hat das bisherige Verbot nach Protesten aufgehoben. In den städtischen Badis werden Unterwasserkameras ungern gesehen, ein Verbot gibt es aber nicht.

Nach Protesten hat das Bernaqua das bisherige Kameraverbot aufgehoben (Archivbild).
Nach Protesten hat das Bernaqua das bisherige Kameraverbot aufgehoben (Archivbild).
Iris Andermatt

Ob ein Erinnerungsfoto von den planschenden Kindern oder ein Selfie von der Unterwassergrimasse: Wer beim Schwumm im Erlebnisbad Bernaqua im Westside seinen Fotoapparat oder das Smartphone dabei hat, wird neuerdings nicht mehr vom Badmeister zurückgepfiffen.

Die Betreiber haben im Dezember das bisherige Film- und Fotoverbot aufgehoben, wie «20 Minuten» schreibt. Vermehrt hätten sich Familien beschwert, dass sie den Badeplausch ihres Nachwuchses nicht fotografisch festhalten durften.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.