Zum Hauptinhalt springen

Bauland: Diesmal soll es klappen

Einzonungen haben es in der Gemeinde Bolligen schwer. Jetzt nimmt der Gemeinderat einen neuen Anlauf. Er will den Bauernhof Zälgli in Habstetten einzonen und verkaufen.

Das Zälgli in Habstetten: Im Bauernhaus sollen Wohnungen entstehen, und das umliegende Land wird eventuell überbaut.
Das Zälgli in Habstetten: Im Bauernhaus sollen Wohnungen entstehen, und das umliegende Land wird eventuell überbaut.
Beat Mathys

Der stattliche Zälgli-Bauernhof in Habstetten – «das ist eine unserer Rosinen, unser Tafelsilber», sagt der Bolliger Gemeinderat Markus Walther (SVP). Die Gemeinde hat das Heimet seinerzeit als Landreserve gekauft und es an die Familie Pauli verpachtet. Ende März wird Vater Hansueli Pauli pensioniert und gibt die Pacht an Sohn Markus Pauli weiter. Weil dieser anderswo wohnt, wird das Bauernhaus künftig nicht mehr benötigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.