Zum Hauptinhalt springen

Bauarbeiten für Kindergarten in Länggasse gestartet

Zwei Jahre später als geplant, kann mit dem Bau eines Kindergartens und einer Tagesschule in der Berner Länggasse begonnen werden.

An der Depotstrasse im Länggassquartier entsteht ein Neubau für drei Kindergärten und eine Tagesschule. (Visualisierung)
An der Depotstrasse im Länggassquartier entsteht ein Neubau für drei Kindergärten und eine Tagesschule. (Visualisierung)
Nuak GmbH

Mehr als zwei Jahre nach dem Volks-Ja zum 8-Millionen-Baukredit kann die Stadt Bern mit den Bauarbeiten für drei Kindergärten und eine Tagesschule an der Depotstrasse im Länggassquartier starten. Grund der Verzögerung war ein Rechtsstreit.

Im Dezember 2018 hatte das kantonale Verwaltungsgericht Beschwerden gegen den dreigeschossigen Neubau abgewiesen. Der Entscheid ist mittlerweile rechtskräftig, wie die Stadt Bern am Montag mitteilte. Ursprünglich war der Baustart bereits für 2017 vorgesehen gewesen.

Die Stadtberner Stimmberechtigten gaben im November 2016 grünes Licht für den Baukredit in der Höhe von 7,92 Millionen Franken. Die Bauarbeiten starten in diesen Tagen, wie es in der Medienmitteilung heisst. Auf dem Areal des heutigen Kindergartens entsteht ein Holzbau für drei Kindergärten und eine Tagesschule.

Der alte, eingeschossige Kindergarten aus dem Jahre 1953 war zu klein und zudem baufällig geworden. Das neue Gebäude kann voraussichtlich im Frühjahr 2021 bezogen werden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch