Zum Hauptinhalt springen

Ausgeschlafene Schüler

Die Stadt Bern möchte den Frühunterricht für Oberstufenschüler abschaffen. Nun sind zwei Varianten parat, umgesetzt würden sie 2018.

Tobias Marti
Stadtberner Oberschüler sollen künftig eine Lektion später zur Schule gehen dürfen (Archivbild).
Stadtberner Oberschüler sollen künftig eine Lektion später zur Schule gehen dürfen (Archivbild).
AP Photo/Martin Meissner

Die Stadt Bern plant, die Frühstunden der Oberstufenschüler zu reduzieren oder ganz zu streichen. Der Unterricht soll für Schüler ab der 7. Klasse nicht mehr um 7.30 Uhr beginnen, sondern voraussichtlich eine Lektion später. Die Jugendlichen dürfen also in Zukunft länger im Bett liegen bleiben. Bis Ende 2015 wollten das Schulamt und die Schulleitungen nun die Machbarkeit prüfen; dies ist nun geschehen, wie das SRF-Regionaljournal berichtet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen